Europäische Kulturroute Festungsmonumente - FORTE CULTURA


Deutschland

Festung Rosenberg

Festung Rosenberg - prächtige Krone der Lucas-Cranach-Stadt Kronach

Ein Juwel der fränkischen Festungsbaukunst ist die mächtige Festung Rosenberg in Kronach. Sie ist eine der größten, vollständig erhaltenen, mittelalterlichen Befestigungsanlagen in Europa und erhebt sich steil über der bezaubernden Kronacher Altstadt.

Die Bamberger Fürstbischöfe entwickelten die einst mittelalterliche Burg zu einer ihrer Landesfestungen und prunkvollen Residenz. Schließlich erfolgte der Ausbau zu dem neuzeitlichen Festungskomplex, der sich bis heute erhalten hat.

Entdecken Sie mit FORTE CULTURA vielfältige, kulturelle Höhepunkte und das spannende touristische Angebot der Festung Rosenberg – eine der schönsten und mächtigsten Festungsanlagen Deutschlands - mit ihrer Fränkischen Galerie und vielem mehr...

FORTE CULTURA Reiseempfehlungen

Erlebnisangebot

Frühbarockes Festungstor

Festungstor Festung Rosenberg_by Tors

Wer die Festung Rosenberg erobern will, steht zunächst vor dem eindrucksvollen frühbarocken Festungstor, das mit seinen opulenten Schmuckelementen zu den schönsten Festungstoren Deutschlands zählt. Entworfen wurde es von Antonio Petrini, einem fränkischen Baumeister italienischer Abstammung, der auch an der Zitadelle Petersberg in Erfurt (Peterstor) und der Zitadelle Mainz wirkte.

Eingebettet in die zwei mächtigen Bastionen St. Kunigunde und St. Heinrich, war es zudem äußerst wehrhaft. Zu den Verteidigungsanlagen zählten eine Zugbrücke, zwei mächtige Holztore, eines davon zum Schutz vor Feuer eisenbeschlagen, ein Fallgatter sowie Wurferker und Schießscharten. Durch die intelligente Anlage des Torganges mit einem Knick, konnten direkte Durchschüsse verhindert werden.

Kernburg

Kernburg Festung Rosenberg

Die äußere Gestaltung der vierseitigen Kernburg wurde zwischen 1730 und 1733 von Barockbaumeister Baltasar Neumann verändert. Der Bergfried stammt bereits aus dem 13. Jh., die übrigen Gebäude aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Einziger Zugang zum Burgkern war das Spitaltor im Fürstenbau, dem Ostflügel der Anlage.

Heute befindet sich hier mit der Festungsherberge Kronach eine Jugendherberge, die ihren Gästen Unterkunft, Speis und Trank in historischen Mauern bietet sowie ein spannendes Sport- und Freizeitangebot vorhält.

Kommandantenbau

Fränkische Galerie_by Achim Buehler

Der Südflügel der Kernburg beherbergte ursprünglich die Schlosskapelle, wurde aber im 18. Jahrhundert zu einem barocken Kasernengebäude umgestaltet. Heute laden die repräsentativen Räume der Fränkischen Galerie ein, Werke von Lucas Cranach, Hans von Kulmbach und Tilmann Riemenschneider zu erleben.

Als Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums informiert die Fränkische Galerie interaktiv und spannend zur Festungsgeschichte Frankens, den Meistern der Spätgotik und Frührenaissance.

Äußerer Bering

Bastion St.Kunigunde_by Tors

Die fünf Bastionen St.Kunigunde (I), St.Valentin (II), St.Lothar (III), St.Philipp (IV) und St.Heinrich (V) bilden den mächtigen, äußeren Ring des Befestigungssystems aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Jede Bastion ist mit einem erkerförmigen Wachhäuschen ausgestattet. Die südlichen Bastionen sind nach dem fränkischen Kaiser Heinrich II. und seiner Gemahlin benannt, die drei nördlichen Bastionen nach am Bau beteiligten Fürstbischöfen. Die Bastion St.Heinrich ist im Sommer Bühne für die Rosenberg-Festspiele.

Mittlerer Bering

Große Wallbrück_by Stefan Wicklein

Der Gebäudekomplex des mittleren Befestigungsringes bestehend aus Zeughaustorbau, Altem und Neuem Zeughaus, dem Provianthaus, dem Kriegspulvermagazin sowie einer Wehrmauer mit insgesamt sieben Türmen stammt im wesentlichen aus dem späten 15. Jahrhundert. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts entstand zusätzlich eine Artilleriekaserne. Die Große Wallbrücke verbindet den mittleren mit dem äußeren, bastionären Befestigungsring.

Vorwerke der Festung Rosenberg

Contregarde Carl

Die Vorwerke der Festung Rosenberg sind nach Nordosten ausgerichtet und bestehen aus einem unbenannten Waffenplatz, dem Ravelin Anton, Contregarde Carl und dem Waffenplatz Philipp.

Das Gelände der kasemattierten Vorwerke ist heute regelmäßig Schauplatz für großartige Veranstaltungen inklusive dem Historienspektakel „Crana Historica - Festival der Geschichte“.

Touren und Informationen

Festungsführung

Innerer Graben

Entdecken Sie ausgehend vom Festungstor die Wallgräben und unterirdischen Gänge, erklimmen Sie die Bastionen und geniessen Sie den einzigartigen Blick über Kronach.

Kasemattenführung

Schlüpfen Sie durch die unterirdischen Gänge der Festung Rosenberg und entdecken Sie die ursprüngliche funktionsweise der Kasematten und ihre spätere Nutzung.

„Küche, Duft und Heimlichkeit“

Die Kinderführung informiert über das einstige Leben auf der Festung Rosenberg. Welche Rolle spielten Ernährung und Hygiene im Alltag der Bewohner? Was gab es zum Essen? Fragen wie diese, werden auf der spannenden Tour beantwortet.

Festung Aktiv! - Nordic Walking trifft Geschichte

Festung Aktiv! - Nordic Walking trifft Geschichte

Erleben Sie die „Festungs-, die Schweden- und die Cranach-Runde“ auf die sportliche Tour. Farbige Wegmarkierungen halten Sie auf der Spur.

Kronacher Sandsteinwerkstatt

Kronacher Sandsteinwerkstatt

Erfahren Sie in den Bildhauerkursen auf der Festung Rosenberg, mit welchen Tricks die Steinmetze seinerzeit arbeiteten und wie kunstfertig dieses Handwerk sein kein.

Standortplan

Noch mehr SEO

Monument und Geschichte

Geschichte

Die Drei-Flüsse-Stadt Kronach im Frankenwald lag bereits in der Bronzezeit an wichtigen Handelsrouten, z.B. dem Holzexport aus dem Frankenwald bis nach Amsterdam. Unter der Herrschaft der Bamberger Fürstbischöfe entstand zum Schutze der Stadt und als Residenz eine Burg, hoch oben auf dem Rosenberg. Ab dem 15. Jahrhundert zur mächtigen Landesfestung ausgebaut, wurde sie nie von Feinden bezwungen oder eingenommen.

Auch die Schweden wurden im Dreißigjährigen-Krieg mehrfach abgewehrt. Alljährlich gedenkt am "Schwedensonntag“ eine Prozession zur Festung Rosenberg der „tapferen Weiber von Kronach", die laut Überlieferungen maßgeblich zu diesem Sieg beitrugen. Zitat eines Belagerers lt. Legende: "Die Kronacher kämpfen wie die Teufel, aber ihre Weiber sind neunmal schlimmer!".

Die Zeit der Reformation ließ die Festung Rosenberg dann zum Bollwerk des Katholizismus gegen die protestantischen Nachbarn werden. Unter dem Heiligen Kreuz rüsteten die verfeindeten Gegner auf und nutzten ihre Festungen zum Schutz und zur Erhaltung ihrer Besitztümer und Einflusssphären.

Kronach und die Festung Rosenberg stehen auch in Verbindung mit großen historischen Persönlichkeiten wie dem berühmtesten Sohn der Stadt, dem Maler Lucas Cranach d.Ä.. Er prägte entscheidend die Kunst der Renaissance und der Region. Dies belegt eindrucksvoll die Fränkische Galerie im Kommandantenbau der Festung Rosenberg.

Auch Napoleon Bonaparte machte Station in Kronach. Er erteilte 1806 von hier aus den Angriffsbefehl gegen Preußen. Während des 1.Weltkrieges war Hauptmann Charles de Gaulle auf der Feste interniert. Zwei Mal flüchtete er über die hohen Festungsmauern.

Noch mehr SEO
Noch mehr SEO
Noch mehr SEO

Architektur

Eine herausragende Bedeutung in der deutschen Festungsbaugeschichte erlangt die Festung Rosenberg durch mittelalterliche Elemente, den fürstlichen Prunk und die Wehrarchitektur der Renaissance und des Barock, die hier nebeneinander präsent sind.

Die steinernen Bastionen imponieren durch ihr trutziges Buckelquaderwerk und ihre gewaltige Höhe. Den Bergfried und die innerer Festung mit sieben Wehrtürmen trennt ein gewaltiger Wallgraben vom „Äußeren Bering“ mit seinen 5 Bastionen. Ein weiterer Graben zieht sich um die Festungsanlage. Den nördlichen Bastionen schließen sich daran die Vorwerke an.

Die heutige Gestalt der Festungsanlagen ist ein Pentagon in neuzeitlichem Bastionärssystem, fertiggestellt 1699 unter Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn. Der Kronacher Architekt und Festungsbaumeister Johann Maximilian von Welsch wirkte hier genauso wie sein Kollege Balthasar Neumann.

Noch mehr SEO
Noch mehr SEO
Noch mehr SEO
Noch mehr SEO

Naturerlebnis

Ein großer Festungspark mit dem Kronacher Festungswald inklusive Naturerlebnispfad, abwechslungsreiche Wanderwege und Nordric Walking Strecken machen die Festung Rosenberg auch zu einem besonderen Naturerlebnis. Den Südlichen Frankenwald auf Kutschfahrten erkunden, eine Wanderung zur Sommerrodelbahn oder Floßfahrten auf der Wilden oder „Zahmen“ Rodach bieten ein spannendes Erlebnisprogramm für große und kleine Gäste.

Noch mehr SEO
Noch mehr SEO
Noch mehr SEO
Noch mehr SEO

Partner